Gut für die Umwelt! Gut für den Geldbeutel! Gut für mich!

Problem: Feuchte Wände

Eine der häufigsten Ursachen dieses Problems ist aufsteigende Bodenfeuchte. Ursächlich ist der sogenannte Kapillareffekt. Flüssigkeiten haben die Eigenschaft, dass sie von engen Hohlräumen angesaugt werden. Dabei gilt: Je enger der Hohlraum, desto höher steigt das Wasser entgegen der Schwerkraft.

Auch im Mauerstein Ihres Gebäudes befinden sich kleinste Kapillare, die das im Baugrund befindliche Wasser viele Meter bis in die oberen Etagen führen können.

Feuchtigkeit, die sich einmal im Mauerwerk festgesetzt hat, konnte bislang nur mit aufwändigen und teuren Maßnahmen beseitigt werden.

Wall Tech ist die effektivste Lösung zum Schutz Ihrer Bausubstanz und Ihrer Gesundheit.

Ursache und Wirkung

Aufsteigende Bodenfeuchte aus Fundamenten bei fehlender - oder aufgrund des Alters durchlässiger - horizontaler Sperre oder bedingt durch andere bautechnische Mängel führt früher oder später zu Schäden am Mauerwerk.

Die aufsteigende Feuchtigkeit zieht Salze nach oben, die nachhaltig das Mauerwerk und sichtbar Putz und Anstrich schädigen. Diese Art aufsteigende Feuchtigkeit bekommen wir mit dem Wall Dry System sehr gut unter Kontrolle.

Wir nehmen dem Wasser die aufsteigende Kraft, so das die Erdanziehung die aufgestiegene Feuchtigkeit wieder nach unten befördert. Wenn auch alle anderen Rahmenbedingungen stimmen, wird die Wand durch Einsatz unseres Systems wesentlich trockener, so das in Folge eine Sanierung oder die Erneuerung des Anstriches erst wirklich Sinn macht.

Das Förderinstitut für innovative Energie- und Harmonisierungssysteme e.V. begleitet bei Bedarf und Anforderung durch entsprechende Messungen auch die Sanierungsphase.

Verschiedene physikalische Effekte, die in Wänden auftreten können, werden erkannt und benannt, so dass Sie wertvolle Hinweise für eine Sanierung bekommen und Störquellen der Trocknung ausschließen können.

Dazu gehören:

  • Versalzung der Wände
  • Metall in oder an den Wänden
  • PH-Wert-Unterschiede zwischen Mauerwerk und Putz

Unsere Fachkräfte haben bei der Behandlung solcher Störungen umfassende praktische Erfahrungen und können helfen.

Auch bei der Eingrenzung von haustechnischen Schäden oder versteckten Baumängeln können wir Ihnen wertvolle Hilfe leisten.

Unsere Erstberatung mit Messung ist preiswert und kompetent und beruht auf jahrelangen Erfahrungen beim Ausmessen von Gebäuden.

Trockene Wände mit Wall Dry

Das Wall Dry Entfeuchtungssystem funktioniert nach entsprechenden Erfahrungen ähnlich dem Wirken
eines Baumes.

Es wurde durch Messungen festgestellt, das Mauern in der Nähe von bestimmten Bäumen weniger Probleme mit aufsteigender Feuchtigkeit haben. Unser Wall Dry System arbeitet nach ähnlichen Wirkprinzipien wie das Energiefeld eines Baumes.

Die Grafik verdeutlicht schematisch die Wirkweise des Wall Dry-Entfeuchtungssystems unter der
Voraussetzung, dass alle zusätzlichen Feuchtequellen (z.B.: Rohrbruch oder Spritzwasser) behoben und ausgeschlossen sind.

Unser Vorgehen

Das Förderinstitut für innovative Energie- undHarmonisierungssysteme e.V. fertigt nach einer
Erstberatung durch einen Fachberater nach Ihrer Beauftragung einen Grundriss Ihres Gebäudes nach
Ihren Vorgaben an, dokumentieret in diesem die Messergebnisse und stellt die Daten für die Erstmessung zu Verfügung.

Ein Techniker misst das Wall Dry Gerät ein und montiert es.

Der Kunde/Kundin entscheidet, ob und wann eine Nachmessung nach Installation des Wall Dry Systems.

Auswirkungen von feuchten Wänden

Bautechnische Schäden

Die Feuchtigkeit sorgt für Frostschäden, Salzausblühungen und Absanden im ungünstigsten Fall sogar zum Durchrosten von Trägern, die dann die Standfestigkeit des Gebäudes nicht mehr gewährleisten können.

Gesundheitliche Schäden

Hohe Luftfeuchtigkeit sorgt für ein unbehagliches Raumklima und Modergeruch. Nicht selten entstehen dadurch Krankheiten wie Rheuma, Erkältungen, Bronchitis und Allergien durch Schimmelsporen in der Luft.

Heiztechnischer Nachteil

Da die Poren der Wände statt mit Luft mit Wasser gefüllt sind, hat die Wand nur eine geringe Wärmedämmung. Dadurch kommt es zu erhöhten Heizkosten.

Ästhetische Aspekte

Die Feuchtigkeit führt zu Feuchte- und Schimmelflecken, unansehnlichen Tapeten-, Putz- und Mauerschäden selbst bei frisch renovierten Mauern.

Ihre Vorteile mit Wall Dry auf einen Blick

  • Sichtbar trockene Wände!
  • ein gesundes Zuhause gegen Schimmel und andere
  • Krankheitserreger!
  • trockene Bausubstanz bis unters Dach und damit optimale
  • Isolationswirkung der Gebäudehülle!
  • keine Holzfäule und Algenbefall!
  • kein Einsatz, giftiger und Umweltschädlicher Chemikalien!
  • einfache, zeitsparende Installation, volle Rückbaubarkeit!
  • Einsetzbar bei "denkmalgeschützen" Gebäuden und Bauwerken!

Wall Dry im Einsatz…

In den zurückliegenden 15 Jahren, wurden zahlreiche Systeme auf der Basis der Wall Dry - Technologie bundesweit installiert. Sie verrichten alle zuverlässig ihre Arbeit und haben den Verfall der Bausubstanz des jeweiligen Gebäudes gestoppt, so dass Sanierungsarbeiten vorgenommen werden konnten.

Weiterhin schützen sie die sanierten Immobilien und tragen zu deren Werterhaltung bei. Auf schriftliche Anfrage erteilen wir gerne ausführlichere Informationen über Referenzobjekte.

Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass Beurteilung der Wirksamkeit ausschließlich auf Grundlage der Erfahrungen, Referenzen unserer Kunden sowie durch dokumentierte Messergebnisse auf der Basis der anerkannten DARR-Methode geschieht!

Auf schriftliche Anfrage erteilen wir gerne ausführlichere Informationen über Referenzobjekte.

Download Informations-Flyer

Weiterführende Informationen / Referenzen

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung und stellen Ihnen auf Anfrage weiterführende Informationen und Referenzobjekte bereit. Kontaktieren Sie uns noch heute unverbindlich.